Die Geschichte
Anzahl: 5 - Seite: 5 von 5
 
Die Chronik von Selzthal V
 
Die Chronik von Selzthal V 
Die Jahre nach Kriegsende standen ganz im Zeichen des Wiederaufbaus und der Schaffung von Wohnraum. Durch den sukzessiven Ausbau der Infrastruktur hob sich allmählich die Lebensqualität der Einwohnerschaft. Die Elektrifizierung der Strecke Selzthal - Schladming leitete 1959 eine neue Ära im Verkehrswesen ein. Die Zeit der verrußten Häuserfassaden ging freilich erst nach der Fertigstellung der elektrifizierten Gesäusestrecke im Jahre 1970 zu Ende. In die jüngste Vergangenheit fällt der Bau des neuen Zentrallstellwerkes, wodurch der Ort ein neues, weithin sichtbares Wahrzeichen erhielt.
Wie schon bei seiner Entstehung ist Selzthal auch heute noch augenfällig mit dem Eisenbahnwesen verbunden. Seine Entwicklungen und Veränderungen bestimmen nach wie vor das Leben der Ortsbewohner.


Literatur: Gerhard Riedl, Entlang der Enns 2 - Hermann Trattner, Selzthal - Franz Wohlgemuth, Geschichte der Pfarre Gaishorn und des Paltentales.
 Die Chronik von Selzthal V
 
Neuigkeiten
 
Waldbrandverordnung 2017
 
Waldbrandverordnung vom 28.03.2017 ...
 
Aufhebung der Stallpflicht für Geflügel
 

Aufhebung der Stallpflicht für Geflügel per 25.03.2017

 
NMS Rottenmann - verschränkte Ganztagsschule
 
Ab dem Schuljahr 2017/18 bietet die NMS Rottenmann das Modell der "verschränkten Ganztagsschule" an ....
 
PTS Rottenmann
 
"Die moderne Berufsvorbereitungsschule" ...
 

Es sind 9 weitere Informationen in 3 Kategorien vorhanden ...